Aquarium für Diskusfische

Diskusaquarium

Ein Diskusaquarium benötigt nicht allzu viel an aufwendiger Technik. Das Aquarium sollte mindestens 250 Liter fassen und dabei möglichst 60 Zentimeter hoch sein. Für den Bodengrund wählt man möglichst kalkfreien Quarzsand. Wichtig sind ein ausreichend großer Heizstab, bzw. zwei Regelheizer, um das Wasser auf die erforderliche Temperatur von 28 bis 29 Grad Celsius zu bringen. Eine Bodenheizung ist hingegen nicht notwendig. Die Filteranlage sollte mit einem gut funktionierenden Filter ausgerüstet sein.Die Beleuchtung wählt man nicht zu grell und stark, denn Diskusfische mögen kein grelles Licht.

Eventuell benötigt man eine Lüftungspumpe. Auch eine elektronische Temperatursteuerung mit Warnschwellen und ein Wasserwächter sind sinnvolles Zubehör, aber kein „muss“. Ist das Aquarium stark bepflanzt, empfiehlt sich eine CO2-Anlage. Für die Beleuchtung wählt man Leuchtstofflampen. Dazu passende Leuchtstoffröhren sind in verschiedenen Lichtfarben erhältlich und individuelle Geschmackssache. Eine Tageslichtröhre sollte dabei sein.

Besonders wichtig ist ein gut funktionierender Filter, der das Wasser mit ausreichend Sauerstoff versorgt, damit die Filterbakterien ihre Arbeit optimal verrichten können. Viele Arten von geschlossenen Filtern eignen sich hier nicht so gut. Um die Bakterienkultur lange zu erhalten, reinigt man das Filtermaterial erst umgehend bei beginnender Verschlammung. Länger sollte man nicht damit warten, weil sonst die wichtigen Mikroorganismen vernichtet werden.

Eine Bakterienschonende Reinigung ist die Wäsche in einem Eimer, der mit Aquariumswasser gefüllt ist. Bei gut funktionierenden Biofiltern liegt der Nitritwert im Tropfentest unterhalb der Nachweisgrenze. Besonders vorteilhaft im Diskusaquarium sind Mehrkammerbiofilter, die Filterwatte sollte etwas gröber gewählt werden, damit sie sich nicht zu schnell zusetzt. Eine Pumpe in der letzten Filterkammer, die den Beckeninhalt einmal pro Stunde umwälzt, um eine gute biologische Filterung zu erreichen bringt das Wasser ins Becken zurück.